Banner: Frühnebel im Ahrtal

 

4. Sierscheider Opernsommer

Samstag, 17. August und Sonntag, 18. August 2013

Kurzbericht, Presseartikel, Spendennachweise und Danksagung


Inhalt

Presseberichte

Die Veranstaltung

Verwendung der Einnahmen

Danksagung

Ankündigung der nächsten Veranstaltung

Ausführliche Veranstaltungsdokumentation


Presseartikel im Vorfeld

Presseartikel zur Vorstellung

Zurück zum Inhalt


Über die Veranstaltung und die beteiligten Künstlerinnen und Künstler

Nach einer Woche Vorbereitung wartete bei schönstem Sonnenschein der Dröschplatz zum vierten Mal auf die Besucher des Sierscheider Opernsommers.

Das Cateringteam wartete auf den Ansturm der Gäste.

Schon seit Wochen war die Samstagsvorstellung restlos ausverkauft.

Moderator Thomas Günther führte wie schon im vergangenen Jahr ebenso launig wie sachkundig durch das Programm.


Barbara Marin und Sebastjan Podbregar


Prof. Karl-Josef Görgen, der die Darbietungen am Flügel begleitete, mit Andreas Mitschke.

Initiator des Sierscheider Opernsommers und Heldentenor Hans-Georg Wimmer.

Diana Haller

Larissa Ciulei

Henriette Küllmer

Alle Künstlerinnen und Künstler spielten mit vollem Einsatz und Leidenschaft, wie hier Barbara Marin und Henriette Küllmer in Kurt Weils "Eifersuchtsduett".

Zum Abschluss gab es noch einen gemeinsamen Walzer, bevor der stehende Schlussapplaus den Dank des Publikums zum Ausdruck brachte.

Am Sonntag sah es lange nach einer verregneten Veranstaltung aus, bevor auch dann das Wetter ein Einsehen mit Publikum und Künstlern hatte. Zusätzlich zum Vorabend empfing die Gruppe "Carnevale die Venezia" aus Bonn die Zuschauer in farbenprächtigen, selbst geschneiderten Kostümen und Masken. Erstmals war auch die Sonntagsvorstellung bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Auch 2013 war der Sierscheider Opernsommer wieder ein voller Erfolg und sorgte beim Publikum, den Künstlern und der Dorfgemeinschaft für Freude und Begeisterung.

Zurück zum Inhalt


Verwendung der Einnahmen

Obwohl in diesem Jahr die Kosten deutlich gestiegen waren, konnte ein Überschuss in der gleichen Höhe wie im Vorjahres erzielt werden. Bei im Wesentlichen gleich gebliebenen Preisen (nur die Getränkepreise waren moderat erhöht worden) sorgte ein höherer Umsatz bei Speisen und Getränken für dieses erfreuliche Ergebnis.

Wie 2012 konnten daher insgesamt 6.000 € für gute Zwecke gespendet werden.

Die Spenden wurden am 19.09.2013 bzw. 20.09.2013 folgenden Empfängern übergeben bzw. überwiesen:

  1. Kindergarten Schuld 2.000 €

  2. Besuchskreis für kranke und sterbende Menschen 2.000 €
    (Katholische Kirchengemeinde Adenau)

  3. Ärzte ohne Grenzen 2.000 €

Presseartikel zu den Spenden:

Zurück zum Inhalt


Danksagung

Die Dorfgemeinschaft Sierscheid e.V. dankt allen, die zum großen Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben!

  • DRK Ortsverein Adenau und den Helfern aus Harscheid

  • Junggesellenverein Insul

  • Musikverein Mutscheid

  • Bäckerei Schlösser Schuld

  • Hotel zur Linde Schuld

  • Buchhandlung Rees Adenau

  • Hans-Peter Diel

  • Familie Bleuel

  • Firma Getränke Zimmer

  • Firma Wurst

  • Firma Schug Baustoffe

  • Carnevale di Venezia Bonn

Ein besonderer Dank gilt den Künstlerinnen und Künstlern.

Zum Schluss auch noch ein herzliches Dankeschön an die örtliche und überörtliche Presse für die ausführliche und positive Berichterstattung vor und nach der Veranstaltung.

Danksagung von Ortsbürgermeister in den Adenauer Nachrichten vom 23.08.2013 

Zurück zum Inhalt


Hier finden Sie eine ausführliche Fotodokumentation der Festivalvorbereitungen und der beiden Vorstellungen.

Zurück zum Inhalt


5. Sierscheider Opernsommer 2014

Der 5. Sierscheider Opernsommer wird wieder am 3. Wochenende im August, also am 16. und 17.08.2014, stattfinden. Wir werden den Start des Kartenvorverkaufs rechtzeitig auf unserer Homepage bekannt geben.
Die Dorfgemeinschaft Sierscheid, Hans-Georg Wimmer und die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler würden sich freuen, Sie wieder in der schönen Eifel begrüßen zu dürfen.

Zurück zum Inhalt


Zurück zur Seite "Sierscheider Opernsommer"