Banner: Sierscheid aus der Luft

 

Sierscheider Kirmes 2014

20. und 21.09.2014


[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 ]



Und es regnete ...


Allen Widrigkeiten zum Trotz wurde gefeiert, gegessen und getrunken.


Die einzige Alternative zum Schirm.


Und es regnete. Und? Na und? Wir lassen uns doch die Stimmung nicht durch etwas Wasser vermiesen. So lange das Bier nicht wässrig wird, ist alles gut.

Auch am Sonntag wurde bis zum Abend gefeiert. Und ganz zum Schluss kam sogar die Sonne zum Vorschein. Vor lauter Überraschung gibt es davon aber leider kein Beweisfoto mehr. 


Abbau


Der Abbau der Kirmes ist im Prinzip schnell erledigt. Dummerweise müssen Zelt und Pavillons absolut trocken sein, wenn sie eingelagert werden. Und das ist im Herbst etwas problematisch. Aber während man dafür einen geeigneten Zeitpunkt abwarten kann, ist das bei der angemieteten Hüpfburg nicht möglich. Und da die Burg genau so viel Wasser abbekommen hat wie der Rest des Platzes, mussten drastische Maßnahmen ergriffen werden. Denn das Wasser war natürlich durch die Lüftungsschlitze auch in das Innere der Konstruktion gelangt.




Also half nur schweres Gerät. Die Burg war zunächst von ihrem ursprünglichen Standort auf dem Rasen auf die trockene Straße versetzt und dann aufgebockt worden, damit das Wasser ablaufen konnte. Dann kam der Laubbläser...




Zweckentfremdung heiligt die Mittel.




Keine Ahnung, was das für ein Akkuspielzeug ist, aber es funktionierte.




Laubbläserattacke


Darüber wurde es dann langsam schon wieder dunkel.




Das Dorfzelt war zum Abbau am nächsten Tag in die Platzmitte verschoben worden, damit es dort weiter trocknen konnte.


Ein Teil der Abbaumannschaft bei der Vorbereitung des "Restegrillens".


Und hier stand vor Kurzem noch der Bierwagen.


[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 ]


Zurück zur Seite "Dorfgemeinschaft"